1200 Jahre Kreuzebra

Sehr geehrte Bürgerrinnen und Bürger,
unser Dorf Kreuzebra begeht im Jahr 2017 ein geschichtlich sehr bedeutungsvolles Jubiläum.  Unser Ort, im schönen Eichsfeld gelegen, kann auf eine  1.200-jährige Geschichte zurückblicken. Der leider schon verstorbene, langjährige Ortschronist , Herr Karl-Josef Trümper,  hat in fleißiger Recherchearbeit herausgefunden, dass die erste urkundliche Erwähnung unseres Dorfes im Zeitraum von 805 – 817 durch einen schriftlichen Eintrag  in einem Buch vollzogen wurde.  Bei der Durchsicht verschiedenster Akten und Unterlagen in vielen Archiven unseres Landes Thüringen und auch darüber hinaus hat er ein wichtiges Dokument entdeckt, auf dessen Grundlage unser Ort dieses seltene Jubiläum begehen kann. Die urkundliche Ersterwähnung von Kreuzebra findet sich im 2. Band des Codes Eberhardi,  eines zweibändigen Güterverzeichnisses der Reichsabtei Fulda , das in der Amtszeit des Abtes Markward I. von Fulda (1150-1165) von einem Mönch namens Eberhard verfasst wurde (StA Marburg, K426) und zwar auf dem Blatt 85va (vgl.Meyer zu Ermgassen, a.a.O. S. 139 Nr. (119) mit dem Wortlaut:


„Eigil tradidit bona sua in Dingilstat et Eborahe“
Eigil hat seine Güter in Dingelstädt und Kreuzebra (der Reichsabtei Fulda) übereignet.


Die Ersterwähnung fällt in die Amtszeit des Abtes Ratgar von Fulda (802 – 817). Der schriftlich fest gehaltene Akt ist der Nachweis dafür, dass unser Dorf in dieser Zeit schon existiert hat.  Da das konkrete Jahr nicht genau ermittelt werden kann, wird von den Geschichtsschreibern das jüngste Jahr vom genannten Zeitraum als Ersterwähnungsjahr angenommen. Für Kreuzebra ist dies somit das Jahr 817! Vor einigen Jahren wurde von interessierten Personen unseres Ortes eine Dorfchronik erstellt. In dieser Chronik wurde eine über 1000-jährige Geschichte unseres Dorfes vermutet. Nun ist ein nachprüfbarer Beweis für die außerordentlich lange Existenz unseres Heimatortes erbracht. Das außergewöhnliche Jubiläum und die urkundliche Ersterwähnung im Jahr 817 wollen wir in unserem Dorf gemeinsam begehen und in gebührendem Rahmen feiern.

Im Jahr 2017 sind aus diesem Grund verschiedene Veranstaltungen über das ganze Jahr verteilt geplant. Es gibt zahlreiche Gelegenheiten, so dass alle Bürgerrinnen und Bürger zusammen mit möglichst vielen Gästen das Jubiläum in vielfältiger Weise feiern können. Es wird informative und ernste aber auch unterhaltsame und lustige Veranstaltungen für die Erwachsenen   sowie für unsere Kinder und Jugendlichen geben. Mein Anliegen ist es, für alle Altersklassen und Interessenslagen Angebote zu bringen, die von unseren Einwohnern aber auch von Gästen aus nah und fern genutzt werden. Laden Sie Ihre Verwandten und Freunde für das kommende Jahr nach Kreuzebra ein.Auf den nachfolgenden Seiten wird es hierzu ausreichend Informationen  geben.
Ich wünsche der Gemeinde  eine Reihe gut besuchter und interessanter Veranstaltungen und ein Jubiläumsjahr, welches vielen positiv in Erinnerung bleiben wird.


Ihr Bürgermeister Ulrich Kühn